│  

Schnellsuche

 
 
fabmocap

Industrie 4.0

Referenzen

Presse

Netzwerkpartner

Kontakt


Logistiksysteme

Logistik ist wie Musik: Es braucht die richtigen Töne in der richtigen Reihenfolge.

Die wesentliche Herausforderung ist, vielstufige Lieferketten über funktionale Firmen- und Ländergrenzen hinweg so zu koordinieren, dass die richtigen Waren zur richtigen Zeit zu den richtigen Kosten in der richtigen Qualität an den richtigen Ort gelangen.

Zur Verbesserung der Wettbewerbsposition setzen die meisten Unternehmen heute Lean Management, standardisierte Entwicklungsprozesse, Einkaufs- und Lieferanten-Management oder integriertes Supply-Chain-Management ein. Eine schlanke prozessorientierte Logistik nutzt alle diese Strategien, Konzepte und Instrumente für die Realisierung strategischer Verbesserungspotenziale und ermöglicht es, Lieferzeiten zu verkürzen, die Produktqualität zu erhöhen, Kosten zu senken und flexibler zu agieren. Doch der Nutzen dieser Konzepte erschließt sich erst durch gekonnte Anwendung.

Globale Produktionsnetze, aber auch Beschaffungs- und Distributionsnetze, erfordern sorgfältig durchdachte Logistikstrategien. Die Gestaltung der Lieferkette vom Lieferanten bis an die Montagelinie über mehrere Stufen (tier) ist eine der Herausforderungen unserer Zeit und damit auch einer der Themenschwerpunkte des IFAO CoC Logistiksysteme. Unsere erfahrenen Berater analysieren dabei den Wertstrom über die Fabrikgrenzen hinweg und heben in kurzer Zeit die entscheidenden Potenziale.

Visionen & Strategien: Grundprinzipien und Leitsätze
(für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Das Leistungsspektrum des CoCs Logistiksysteme umfasst:

  • Entwicklung von Logistikstrategien
  • Einkaufspotenzialerschließung
  • Transportnetzplanung
  • Bestandsmanagement/
    Dispositionsstrategien
  • Lagerplanung/Standortplanung
  • Supplier Risk Management

 

Eine Auswahl der eingesetzten Tools verdeutlicht den ganzheitlichen Ansatz:

  • Logistikprozessanalyse
  • Supply Map
  • ABC/XYZ-Analyse
  • Frachten-Navigator
  • Durchlaufzeitreduzierung
  • Materialflussanalyse/Materialflusssimulation

 

Die Berater des IFAO CoC Logistiksysteme wissen genau, wovon sie sprechen. Durch langjährige Berufserfahrung in den Branchen Automotive- und Automobilzulieferindustrie sowie  Maschinenbau, verbunden mit internationalen Projekterfahrungen, profitieren unsere Kunden von einem weitgreifenden Kontaktnetzwerk zu vielen Speditionen und Logistikdienstleistern.

Zielorientierte, strukturierte und transparente Vorgehensweise ebenso wie die hohe Methodenkompetenz sichern unseren Kunden einen erfolgreichen Projektabschluss und die Realisierung der gewünschten Projektziele.

Eine Auswahl erfolgreich unterstützter und durchgeführter Projekte:

Einkaufspotenzialerschließung

  • Potenzialanalyse von Anlieferprozessen unter Berücksichtigung von Produktrestriktionen
  • Optimierung am Produkt (Vielfaltsmanagement) und am Prozess (Verpackung, Belieferungsprozess)

Transportnetzplanung

  • Einsatz einer Standardsimulationssoftware zur Optimierung der Transportkosten
  • Benchmarking von Transportnetzwerken
  • Strukturoptimierungsmaßnahmen

Bestandsmanagement/Dispositionsstrategien

  • Entwicklung eines toolgestützten Bestandssenkungsprogramms
  • Optimierung der Dispositionsstrategien für eigen- und fremdbeschaffte Sachnummern
  • Reduzierung der Durchlaufzeit unter Einsatz einer PC-gestützten Anwendung
  • Implementierung einer webbasierten Lieferanten-getriebenen Bestandsführung (VMI)
  • Implementierung eines Konsignationslager für LCC-Lieferanten

Lagerplanung/Standortplanung

  • Prozessoptimierung in einem Aftermarket-Lager
  • Standortplanung für eine Lagerstruktur in einem Produktionsverbund
  • Lagerplanung nach den Erfordernissen der Lean Logistics 

Supplier Risk Management

  • Präventive Risikoanalyse zur Produktanlaufunterstützung